rss
twitter
  •  

Ein Fall für sich

| Posted in Sambia |

1

Die Legende von Nyami Nyami

Nyami Nyami ist der Flussgott des Sambesi Flusses. Er sieht aus wie eine Schlange mit Drachenkopf. Er lebt mit seiner Frau in der Kariba Schlucht und kontrolliert das Leben im und am Sambesi-Fluss. Deshalb war er von besonderer Bedeutung für das Volk der Tonga, die jahrhundertelang ziemlich isoliert von der Außenwelt an den Ufern des Flusses wohnten.

1950 wurde das “Kariba Dam” Projekt gestartet. Schweres Gerät und tausende Arbeiter wurden in die abgelegene Region gebracht, um die 1,2 Megawatt-Anlage zu bauen.

Die Tonga wurden umgesiedelt, da die Region bald überflutet werden würde. Sie glaubten jedoch nicht an den Erfolg des Projekts. An der Stelle, wo die Staumauer entstehen sollte, ragte ein Felsen aus der Schlucht, und dort vermuteten die Tonga den Wohnort von Nyami Nyami. Er würde den Bau des Staudamms nicht erlauben.

Im Jahre 1957 schlug Nyami Nyami zu. Die stärkste Flut seit jeher flutete das Tal und zerstörte den erst halb fertiggestellten Staudamm. Die Maschinen wurden weggespült und viele Arbeiter getötet. In den folgenden Jahren erschwerten weitere Fluten die Arbeiten. Trotzdem wurde das Projekt 1960 fertiggestellt, und der Staudamm versorgt seither Sambia und Simbabwe mit Strom.

Die Tonga vermuten, dass Nyami Nyami nun oberhalb der Staumauer lebt, während seine Frau unterhalb gefangen ist. Irgendwann, sagen sie, wird er den Staudamm zerstören.

http://en.wikipedia.org/wiki/The_legend_of_Nyaminyami

Einige Impressionen von den Viktoria-Fällen:

Get the flash player here: http://www.adobe.com/flashplayer